Wir von LA SIESTA haben die Vision, das Leben unserer Kunden zu bereichern. Unsere Hängematten versprechen Erholung vom hektischen Alltag und bieten einen Platz zum Abschalten. Auch auf das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter legen wir besonderen Wert: Bei unserer täglichen Arbeit ist es uns besonders wichtig, dass sich jeder willkommen fühlt – unabhängig von Herkunft, Religion oder Sexualität. Neben der Verantwortung für unsere Mitmenschen ist uns auch der Schutz unseres Planeten ein großes Anliegen. Wir möchten einen positiven Beitrag zur Erhaltung einer gesunden Umwelt leisten und die Welt zu einem besseren Ort für unsere Kinder und Enkelkinder machen.

Besonders glücklich sind wir, wenn wir Menschen treffen, die diese Werte teilen. Eva und Holger Danneberg, Inhaber des Unternehmens WERKHAUS und Begründer des gleichnamigen Stecksystems, arbeiten bereits seit vielen Jahren an ökologisch und sozial anspruchsvollen Projekten. Wir pflegen mit dem Paar langjährige Beziehungen und nutzen mit Freude die von WERKHAUS gefertigten Steckdisplays für die Präsentation unserer Produkte. Seit 2020 betreiben Eva und Holger Danneberg nun auch das Urlaubscamp destinature Dorf im idyllischen Hitzacker an der Elbe, das Erholung inmitten der Natur verspricht. Die Gründer legen höchsten Wert auf eine nachhaltige Gestaltung des Dorfs und bieten ihren Gästen somit den idealen Ort, um beim Ausspannen auch noch etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

Da uns die Idee eines umweltfreundlichen Urlaubsdorfs begeistert, stellen wir euch das destinature Dorf in unserem heutigen Blog-Artikel vor. Wenn ihr beim Lesen Lust auf eine erholsame Auszeit im Grünen bekommt, haben wir gute Nachrichten für euch: Bis zum 16. Juli könnt ihr auf unserem Instagram-Kanal ein Wochenende im destinature Dorf für zwei Personen gewinnen. Unsere LA SIESTA Hängematten findet ihr dort übrigens auch – ein Grund mehr, mitzumachen!

Hängematte Brise im destinature Dorf

Ein schönes Plätzchen zum Entspannen
Foto: WERKHAUS

Die Natur als Hotel

Morgens vom Zwitschern der Vögel geweckt werden, den Tag im Freien verbringen und abends beim Sterneschauen einschlafen – Urlaub in der Natur bedeutet dem hektischen Alltag zu entkommen. Im destinature Dorf müssen Bequemlichkeit und Komfort dabei aber nicht zu kurz kommen: Wer sich für einen Aufenthalt in dem Urlaubsdorf entscheidet, übernachtet entweder in einer der geräumigen destinature Hütten oder im Bett to Go – einem Doppelbett auf Rädern mit einem Zeltdach, das im geöffneten Zustand zum Sterneschauen einlädt.

Beim Bau der Unterkünfte wurde das Thema Nachhaltigkeit großgeschrieben: Sowohl die Hütten als auch das Bett to Go bestehen aus naturbelassenem Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft und können dank des innovativen Werkhaus-Stecksystems bei Bedarf rückstandslos abgebaut werden. Doch nicht nur das Baukonzept würdigt den ökologischen Ansatz. Von den Materialien der Matratzen bis zur Seife für die Gäste legen die Betreiber Wert auf Nachhaltigkeit. Wer sich für die Unterbringung in der destinature Hütte Plus entscheidet, hat sogar die Möglichkeit, eine von den Gründern zusammen mit der gemeinnützigen Organisation Goldeimer entwickelte Komposttoilette zu nutzen, die ohne Wasser auskommt und bereits von vielen Gästen gelobt wurde.

Den Besuchern steht aber auch ein klassisches Sanitärgebäude zur Verfügung, in dem neben Toiletten und Duschen auch eine Waschmaschine genutzt werden kann. Auch Handtücher werden bereitgestellt und wer trotz Auszeit im Grünen vernetzt bleiben möchte, kann auf das WLAN zugreifen. Das Urlaubsdorf verbindet also die Annehmlichkeiten eines Hotels mit dem einzigartigen Erlebnis in der Natur.


Frühstück im destinature Dorf

Ein Frühstück im Freien ist der perfekte Start in einen Sommertag.
Foto: WERKHAUS/Janin Oswald

Wohlfühlen und Entspannen

An den Komfort eines Hotels erinnert auch der zum destinature Dorf gehörende Wellnessbereich. Drei Outdoor-Saunen, eine Freiluftdusche und ein beheizbarer Badezuber laden zum Entspannen ein und können vor Ort gebucht werden. Auch beim Relaxen in dem durch Büsche und Bäume abgeschirmten Bereich bleibt stets die Verbindung zur Natur enthalten: Die aus Glas gefertigten Saunatüren bieten einen idyllischen Blick nach draußen und beim Baden im Freien befindet man sich mitten im Grünen.

Die Natur lässt sich auch in einer unser LA SIESTA Hängematten genießen, die im destinature Dorf an jeder Hütte zu finden sind. Ihr könnt also im wahrsten Sinne des Wortes die Seele baumeln lassen und euren Tag entspannt genießen, zum Beispiel in unserer Outdoor-Hängematte Brisa.

Wenn sich zwischendurch der Magen meldet, ist das zum destinature Dorf gehörende Bio-Bistro die ideale Anlaufstelle. Hier können biologische und regionale Snacks erworben und auf einer weitläufigen Terrasse verzehrt werden. Auch süßes und herzhaftes Frühstück gehören zum Angebot sowie kleine Gerichte wie Suppen und Salate. Für vegane und glutenfreie Speisen ist ebenfalls gesorgt, sodass sich jeder im Bio-Bistro willkommen fühlt. Zu besonderen Anlässen und auf Wunsch kann auch ein Grill-Buffet organisiert werden.

Wellness genießen in freier Natur
Foto: WERKHAUS

Unterwegs im Grünen – Freizeittipps für euren Aufenthalt im destinature Dorf

Mit seiner einzigartigen Lage im Biosphärenreservat und Naturpark Elbhöhen-Wendland ist das destinature Dorf bereits ein Erlebnis für sich. Urlauber schätzen die Ruhe und den Abstand zur alltäglichen Routine. In der naturbelassenen Umgebung entdeckt man mit etwas Glück Biber, Störche und Fischotter – für die meisten Gäste kein alltäglicher Anblick. Doch im malerischen Wendland ist dies nur eines von wenigen Highlights: Besonders beliebt ist das destinature Dorf unter anderem bei Fahrradfahrern, die die Nähe zum Elberadweg schätzen. Auch Wanderer finden in der Umgebung geeignete Wege, um die Natur zu entdecken. Wer lieber ausspannt, kann sich am Elbstrand ein schönes Plätzchen zum Sonnen suchen.

Das Wendland begeistert zudem mit einem reichen kulturellen Angebot. Eine breite Szene von Künstlern und Aktivisten bereichert das Leben vor Ort und macht die Gegend auch für Urlauber attraktiv. Wer sich für Geschichte begeistert, sollte sich das Archäologischen Zentrum Hitzacker nicht entgehen lassen. Das bronzezeitliche Freilichtmuseum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum destinature Dorf und schickt seine Besucher auf eine Reise durch die Kulturgeschichte. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören die sogenannten Rundlingsdörfer im Wendland. Diese besondere Siedlungsform zeichnet sich durch eine kreisförmige Anordnung aller Höfe um einen zentralen Platz aus. Die Rundlingsdörfer können auch über einen Wanderweg erkundet werden – im Wendland gibt es also reichlich Kultur und Natur zu entdecken.

Landschaft Wendland

Ruhe und Entschleunigung in malerischer Umgebung
Foto: WERKHAUS

 

Mit etwas Glück genießt ihr die Gegend schon bald vor Ort – wir drücken euch die Daumen für unser Gewinnspiel!

Ein Beitrag von: Elena Gaber