Pflege

Wer sich an die Vorzüge seiner Hängematte erst einmal gewöhnt hat, wird sie als praktischen und angenehmen Begleiter im Alltag nicht mehr missen wollen. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Hängematte haben, sollten Sie ein paar wichtige Punkte beachten.

Vor Abrieb und spitzen Gegenständen schützen

Beim Aufhängen Ihrer Hängematte sollten Sie darauf achten, dass die Hängematte frei schwebt und nicht am Boden reibt. Hängematten sind vor spitzen Gegenständen wie Messer oder Schere zu schützen.

Waschen

Egal ob Sie Ihre Hängematte draußen oder drinnen aufhängen, mit der Zeit werden sich Gebrauchsspuren zeigen. Hängematten ohne integrierten Spreizstab lassen sich bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Hängematten mit Spreizstab können nicht mit der Maschine gewaschen werden, hier bietet sich eine Handwäsche an.

Nachts abhängen

Hängematten aus Baumwolle sollten vor Feuchtigkeit geschützt werden. Hängen Sie Ihre Hängematte bei Anbruch der Dunkelheit ab, um sie vor Taunässe zu schützen. Sollte Ihre Hängematte trotzdem einmal nass geworden sein, hängen Sie sie einfach zum Trocknen auf einen Wäscheständer.

Trocken überwintern

Mit dem Einbruch der kalten Jahreszeit hat die Garten-Hängematte ihren Dienst geleistet und sich ihren Winterschlaf verdient. Schütteln Sie Ihre Hängematte aus, um angesammelten Staub und Schmutz zu entfernen, legen Sie die Hängematte zusammen und packen Sie sie in eine Plastikfolie, um sie vor Motten zu schützen. Während des Winters sollte die Hängematte unbedingt an einem trockenen und geschützten Innenraum gelagert werden.